Donnerstag, 16. Juni 2011

Review: essence - better than gel nails

Hallo ihr Lieben!

Schon seit einer gefühlten Ewigkeit hatte ich das better than gel nails Starter Kit von essence bei mir rumliegen und irgendwie immer eine Ausrede, es nicht zu benutzen: Nägel zu kurz, Nägel zu lang, keine Zeit, keine Lust, mehr Lust auf Farblacke,... usw. Doch damit war letzte Woche nun endlich Schluss - ich habe das Starter Kit benutzt!!!

In diesem Post möchte ich euch nun gerne meine persönlichen Erfahrungen mit den better than gel nails sowie den beim Anbringen zu befolgenden Schritten mit euch teilen.


Nach Anleitung bin ich folgendermaßen vorgegangen:


Schritt 1 - Nägel mit der Studio Nails Feile reinigen
Einfach mit der weißen Seite ein paar Mal sanft über jeden Nagel polieren und damit kleine Rillen und Unebenheiten ausgleichen. Da meine Nägel recht robust sind, hat ihnen dieser Schritt nicht viel ausgemacht. Um sicherzugehen, dass meine Nägel wirklich schmutz- und fettfrei sind, habe ich sie anschließend zusätzlich noch einmal gewaschen.



Schritt 2 - Passende French Nail Tips auswählen
Durch Anlegen an den eigenen Nagel wählt man aus neun verschiedenen Größen die passenden Tips aus. Diese sollten bündig mit dem Nagel abschließen.
Für mein Empfinden sind die Größen der verschiedenen Tips fast allesamt sehr groß. Für meine Nägel war dies kein Problem. Ich könnte mir jedoch vorstellen, dass Mädels mit sehr kleinen Nägeln hier Schwierigkeiten bekommen könnten.


Schritt 3 - Tips mit dem French Nail Tip Glue ankleben
Der Kleber wird mit einem Pinselapplikator aufgetragen. Ich habe hier sehr großzügig dosiert, da man eventuelle Rückstände nach dem Auftrag der beiden Klarlacke sowieso nicht mehr sieht.
Damit alles gut hält ist es wichtig, dass man den mit Kleber bestrichenen Nail Tip zunächst einige Sekunden an der Mitte der eigenen Nagelspitze festdrückt - sonst verrutscht er. Danach müssen auch die äußeren Ränder schnell angedrückt werden.


Schritt 4 - Nail Tip-Griffe entfernen und Reste abfeilen
Nach ca. 2 Minuten Trocknungszeit habe ich die Tip-Griffe durch Vor- und Zurückbiegen entfernt. Dies ging sehr schnell und einfach und hat die Tips auch nicht wieder gelöst. Eventuelle Rückstände können mit der dunklen Seite der Studio Nails Feile entfernt werden. Aufgrund ihrer Grobkörningkeit eignet sie sich hierfür auch hervorragend. Zum ausschließlichen Feilen der Naturnägel würde ich jedoch lieber eine andere feinkörnigere Feile wählen.



Schritt 5 - Base Sealer auftragen
Eine Schicht des Base Sealers auftragen und gut trocknen lassen.
Der Base Sealer hat eine leicht flüssige Konsistenz, ließ sich aber trotzdem problemlos in einer dünnen, gleichmäßigen Schicht auftragen und ist sehr schnell durchgetrocknet.




Schritt 6 - Top Sealer auftragen
Der Top Sealer wird ist nur geringfügig dickflüssiger als der Base Sealer und wird in zwei Schichten aufgetragen. Auch hier gab es keinerlei Probleme.
Ich liebe dieses Produkt schon jetzt, denn der Top Sealer macht sich auch hervorragend als Überlack über meine Farblacke und verlängert deren Haltbarkeit immens!


Schritt 7 - Nail Tips mit dem French Nail Tip Remover entfernen
Dieser Schritt folgt natürlich erst, wenn die Nägel nicht mehr schön aussehen oder man die Tips einfach wieder loswerden möchte.
Dem Geruch zu urteilen hatte ich das Gefühl, ich rühre mit meinen Fingern in reinem Barcadi. Leider ging dieses Gefühl auch nicht allzu schnell vorüber, denn ich musste schon ein paar Mal ordentlich hin- und herschrubben, um die Tips restlos zu entfernen. Finger und Nägel wirkten danach etwas stumpf und sollten eingecremt werden. Für dünne, empfindliche Nägel würde ich diese Prozedur nicht unbedingt empfehlen.


Das Endergebnis:



Fazit
Obwohl ich mir für alle aufgeführten Schritte wirklich sehr viel Zeit genommen hatte, ging die gesamte Prozedur doch erstaunlich schnell und hat insgesamt nicht länger als 20 Minuten gedauert.
Ich muss schon sagen, dass ich das Ergebnis am Anfang sehr gewöhnungsbedürftig fand. Irgendwie konnte ich mich mit derart breiten und markant-weißen Tips auf meinem Nagel nicht so richtig anfreunden. Nachdem diese dann nach ein paar Tagen jedoch etwas weiter rausgewachsen waren und somit meiner Naturnagelform näher kamen, war ich mit dem Ergebnis dann aber doch ganz zufrieden.
Am Meisten überrascht war ich jedoch von der Haltbarkeit. Nach fünf Tagen hatte ich mich zwar einmal in meinen Haaren verhakt, so dass sich eine kleine Ecke am Daumen gelöst hatte - diese konnte ich jedoch mit etwas Kleber problemlos wieder ankleben. Ansonsten haben die Nägel meinen Alltag (inklusive abwaschen, putzen, Essen kochen, duschen etc.) sehr gut überstanden. Zwischendrin habe ich sogar einmal den Top Sealer nachlackiert, um rausgewachsene "Ansätze" am Nagelbette zu kaschieren. Erst nach neun Tagen ist dann eine Ecke am Daumennagel komplett weggebrochen und ich habe mich dazu entschieden, die Nägel zu entfernen. Ansonsten war alles tip top, so dass ich die Tips wohl noch einmal ausprobieren werde. Dann aber mit rosefarbenem French-Lack zwischen dem Base und Top Sealer, um den Look ein bisschen abzusoften ;)


Habt ihr das Starter Kit auch ausprobiert? Berichtet mir doch mal von euren Erfahrungen!

Kommentare:

Lou hat gesagt…

das ergebnis sieht wirklich toll aus! :)

Lg <3

cosmeticsaddicted hat gesagt…

wow sieht richtig toll aus!
ich wollte mir das starter kit auch kaufen aber hatte es nie gefunden und jetzt wo es das gibt bin ich mir nicht mehr sicher ob ichs mir kaufen soll :o

Violetta hat gesagt…

Sieht echt schön aus :-)
wäre für mich aber nix. Hab mir früher immer die Nägel machen lassen (hat mind. 2-3 Std. gedauert) und jetzt benutze ich ausschießlich Farblack. Geht etwas schneller ;-)
lg



http://pearl-blogger.blogspot.com/

Mitsuki90 hat gesagt…

ich hatte zwar nicht das starter kit probiert, aber (glaube ich) auch von der serie einzeln einen lack der einzeln zu kaufen war, der die nägel "dicker/härter" machen sollte.
weiß nicht, ob du den kennst...
und der war richtig schlecht... da sind ecken abgegangen und man hatte nach nur wenigen stunden so kleine "risse" drin, aber das komplette set sieht echt nicht schlecht aus!^^


http://mitsukisblog.blogspot.com/

Sarah hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Sarah hat gesagt…

Ich habe dir mal einen Award verliehen, weil ich deinen Blog super gerne lese. Mach weiter so!

http://littlebeautysblog.blogspot.com/2011/06/juhuein-blogaward.html (einfach klicken)

Liebe Grüße
Sarah